Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks

Alle Dokumente

Suchmaske und Trefferliste maximieren
 


Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
juris-Abkürzung:GemRef272V TH
Ausfertigungsdatum:05.08.1994
Gültig ab:10.09.1994
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Thüringen
Fundstelle:GVBl. 1994, 953
Gliederungs-Nr:14-272
Thüringer Verordnung
über die Bildung der Verwaltungsgemeinschaft
"Gramme-Aue"
Vom 5. August 1994
Zum 16.11.2018 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Aufgrund des § 46 Abs. 2 Satz 2 und 5 und Abs. 3 der Thüringer Kommunalordnung (ThürKO) vom 16. August 1993 (GVBl. S. 501) verordnet der Innenminister:

§ 1
Bildung der Verwaltungsgemeinschaft

(1) Folgende Gemeinden des Landkreises Sömmerda haben auf der Grundlage des § 46 Abs. 1 Satz 1 ThürKO die Bildung einer Verwaltungsgemeinschaft vereinbart:

  • Alperstedt,

  • Großmölsen,

  • Großrudestedt,

  • Kleinmölsen,

  • Nöda,

  • Ollendorf und

  • Udestedt.

(2) Diese Verwaltungsgemeinschaft wird hiermit anerkannt.

§ 2
Name und Sitz

Die Verwaltungsgemeinschaft führt den Namen "Gramme-Aue" und hat ihren Sitz in Großrudestedt.

§ 3
Auflösung bestehender Verwaltungsgemeinschaften

(1) Die bisher bestehenden Verwaltungsgemeinschaften "Alperstedt/Großrudestedt" und "Gramme-Aue" werden aufgelöst.

(2) Die neugebildete Verwaltungsgemeinschaft "Gramme-Aue" ist Rechtsnachfolgerin der beiden aufgelösten Verwaltungsgemeinschaften.

§ 4
Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tage nach der Verkündung in Kraft.

Erfurt, den 5. August 1994

Der Innenminister

Schuster